Der Medienplatte - Blog

Ein Medienmärchen entsteht

von

Als angehende Erzieherinnen und Erzieher haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Medienwoche im späteren Berufsleben  Kontakt mit Kindern und jungen Heranwachsenden. Erfahrungen im audiovisuellen und medienpädagogischen Bereich sind in einer digitalisierten Medienwelt nicht nur von Vorteil, sondern bieten zudem Handlungsstrategien in der alltäglichen Arbeit.

Wir, die Erzieherklasse 2019 vom DRK Bildungszentrum in Tetrow, hatten in der Woche vom 28.09. bis zum 02.10.2020 unsere Medienwoche gemeinsam mit dem Medientrecker.

Am Montag Vormittag warteten wir gespannt auf den Medientrecker. Wir wussten, dass wir ein Hörspiel produzieren und einen Film drehen wollten. Genaueres besprachen wir aber erst mit Andy Krüger, Medienpädagoge und Medientreckerfahrer. Dann entschieden wir uns gemeinsam in der Klasse, welches Thema das Hörspiel und der Film haben sollte. Das Hörspiel heißt „Guck doch mal!“ und wurde von Johanna E Fülle, Jenny Karow und Robert Behrens geschrieben, entworfen und produziert.

Unser Film ist eine Parodie zum Bachelor.

Wir teilten die Klasse auf und arbeiteten parallel an dem Hörspiel und an dem Film. Die eine Gruppe war für das Hörspiel zuständig. Zuerst kürzten wir den Text, den wir für das Hörspiel brauchten. Anschließend verteilten wir die Rollen und sprachen sie nacheinander ein. Dies bereitete allen viel Spaß und wir hatten viel zu lachen.

Währenddessen arbeitete die andere Gruppe schon an dem Film. Sie drehten in den nächsten Tagen verschiedene Einzeldates, Interviews und das Intro mit dem Bachelor. Einzelne Szenen, die es nicht in den Film geschafft haben, kamen zu den Outtakes. Gemeinsam suchten wir passende Untertitel und Lieder zu den einzelnen Szenen heraus.

Zwei Schülerinnen begleiteten jeden Schritt mit der Kamera, um ein Making of zu erstellen.

Nach und nach konnte man das Ergebnis immer besser erahnen. Wir fingen an das Hörspiel und den Film zu schneiden. Immer wieder setzten wir uns gemeinsam hin und hörten bzw. sahen uns die Zwischenergebnisse an. Stellenweise kamen wir aus dem Lachen nicht mehr raus.

Innerhalb der Woche beendeten wir unsere Medienprojekte erfolgreich und schauten bzw. hörten uns die Ergebnisse zum Abschluss noch einmal an. Auch wenn wir große Angst hatten, dass wir trotz der intensiven Arbeit, den Film nicht rechtzeitig schaffen werden, haben wir es gemeinsam geschafft.

Durch die Medienwoche konnten wir neue Erfahrungen, Einblicke und viel Know How in der Arbeit mit digitalen Medien sammeln. Zudem wurde unser Zusammenhalt sehr gestärkt. In diesem Sinne bedankt sich die gesamte Erzieherklasse 2019 des DRK Bildungszentrums Teterow bei Andy Krüger vom Medientrecker für diese lehrreiche und sehr lustige Woche.

Zurück

Blog - Beiträge

Job: "Klappe auf!" der RAA M-V e. V. sucht zum 01.Mai Verstärkung.

von

Wir suchen eine engagierte Person, die mit Leidenschaft die Stelle als „Pädagogische*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Medien“ besetzen möchte. Klappe auf! verbindet demokratie-und medienpädagogische Bildungsformate mit dem Ziel Jugendliche und Pädagog*innen zum Thema Rassismus zu sensibilisieren

Ein Knetmonster wird lebendig

von

Ein Auto durch das Bild rasen lassen, bewegte Lego-Figuren, aus einer Knetkugel entsteht ein grünes Monster und vieles mehr – durch das Aneinanderfügen von einzelnen Bildern entsteht ein Film mit Hilfe der Stopp Motion Technik.  Wie das Gelingen kann erfuhren Kinder im Alter von 10 bis 12

Die Höhle der Träumer

von

Wie geht es mir als junger Mensch unter den aktuellen Bedingungen? Dieser Fragestellung widmete sich ein Online-Filmworkshop der RAAbatz Medienwerkstatt (RAA-MV). Kein Abi-Ball, keine Ausflüge mit Freunden -  Kinder und Jugendliche treffen die Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen besonders.

Eine Linie verbindet - Offene Ferienaktion der Jugendkunstschule Neubrandenburg

von

Kunst kann verbinden. Es braucht nur eine einzige Linie um eine ganze Welt zu
umzeichnen. Die Idee ist es, dass jeder mindestens eine Karte bezeichnet.
Du kannst zeichnen, was du möchtest mit einem Fineliner auf ein Querformat. Die Farbe oder Farben wählst du selbst aus. Die Herausforderung ist, dass

Wer macht die Meinung? Offene Kanäle klären auf.

von

Offene Kanäle in M-V klären anlässlich des Safer Internet Days am 9. Februar 2021 über Medien auf

Der internationale Safer Internet Day 2021 findet am 9. Februar 2021 statt. Unter dem Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative klicksafe der Europäischen Kommission jährlich dazu auf,

"Medienkompetenz in M-V – Perspektiven aus der Praxis"

von

Der Countdown läuft: Noch bis zum 15.01. können Sie sich zur Online-Tagung des landesweiten Netzwerkes der Medienarbeit Medienaktiv M-V anmelden!

Die Tagung findet am Mittwoch, den 20. Januar 2021, von 10.00 bis 15.00 Uhr als Zoom-Online-Konferenz statt.

Sie trägt den Titel "Medienkompetenz in M-V –

Ausschreibung "30. Annalise-Wagner-Preis"

von

Die Annalise-Wagner-Stiftung freut sich auf Bewerbungen und Vorschläge für den
30. Annalise-Wagner-Preis und den 10. Annalise-Wagner-Jugendpreis!
Einsendeschluss ist am 1. März 2021.
Kultur trotz(t) Corona: Die Annalise-Wagner-Stiftung aus Neubrandenburg schreibt zum 30. Mal den mit 2.500 Euro
dotierten

Ausschreibung Medienkompetenz Preis Mecklenburg-Vorpommern 2021

von

Bildungsträger und Schulklassen, Freizeit- und Kindereinrichtungen, Vereine, Jugend- und Seniorengruppen sowie Einzelpersonen aus unserem Land können ab sofort ihre medienpädagogischen Projekte aus den Jahren 2019 bis 2021 online einreichen unter www.medienkompetenzpreis-mv.de.

Eine alte Sprache wird digital

von

Eine alte Sprache, ein bewegendes Thema und digitale Technik - das passt wunderbar zusammen. "Die andere Grundschule auf dem Lande" in Groß Nemerow vertont in einem eigenen Hörspiel "de Dod upn Appelboom".

 

 

SEELAND Online-Filmpremieren! „Wohin“ und „In my imagination“

von

Die beiden Filme entstanden im SEELAND-Projekt „In Dir Wildnis“ mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen von “Kultur macht stark”. Gefördert durch das Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V. im Programm "JEP - Jung Engagiert Phantasiebegabt”.

Ferienhörspielkurs

von

Im Rahmen des Herbstferienprogrammes der Kinder- und Jugendkunstschule Neustrelitz hat die Medienwerkstatt sich zusammen mit Kindern daran gemacht die selbstgeschriebenen Geschichten in kleine, aber feine Hörspiele zu verwandeln.

Filmcamp „Durchdrehen“

von

Seit Anfang 2020 arbeitet eine Gruppe junger Menschen aus Neustrelitz und Berlin mit Methoden des kreativen Schreibens und der Theaterpädagogik an Figuren und Szenen, die sie in einem Filmcamp in den Sommerferien gemeinsam filmisch umsetzten.