Der Medienplatte - Blog

FOTOGRAFIE UND MUSIKVIDEO - KREATIVITÄT UND MEDIENKOMPETENZ IN FRIEDRICHSHOF

von

Filme sehen und genießen ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Doch wie diese eigentlich entstehen, darüber wissen die meisten von uns sehr wenig. Die RAAbatz Medienwekrstatt macht gerade in dem Bereich der Filmbildung viele unterschiedliche Angebote.  Bereits seit 10 Jahren finden beispielsweise Filmworkshops in Friedrichhof - einem kleinen Dorf in der Mecklenburgischen Seenplatte in enger Kooperation mit dem Verein Friedrichhof 13. Das Besondere Menschen mit und ohne Einschränkungen werden gemeinsam kreativ.

Die diesjährige Filmwoche bot den Teilnehmenden viele unterschiedliche Aspekte. Am Anfang stand die Auseinandersetzung mit der Bildsprache. Ausgerüstet mit einem Tablet erforschten die Teilnehmer*innen die dörfliche Umgebung und machten sich so mit dem Ort vertraut. Dabei verwendeten sie unterschiedliche Perspektiven und Einstellungsgrößen. Mit einem Onlineprogramm bearbeiteten sie ihre Aufnahmen und sortierten sie nach unterschiedlichen Themen, wie Farben, Formen und Materialien. Im nächsten Schritt beschäftigten sich die Teilnehmenden mit Interviews. Sie setzten sich mit dem Ablauf und den Grundlagen[AS1]  der Interviewführung auseinander, entwickelten Fragestellungen  und machten sich letztendlich mit Mikrofon und Kamera auf den Weg um die Menschen in der Umgebung zu befragen. Das war für die Teilnehmer*innen sehr spannendend und auch ein wenig aufregend. Die Interviews wurden dann durch die Teilnehmenden gesichtet und mit einem Schnittprogramm zu kleinen Filmen zusammengefügt.

In den letzten Jahren sind in den Workshops in Friedrichshof bereits mehrere Musikvideos entstanden. Auch in diesem Jahr sollte das der Fall sein. Ein im Hause produzierter Song wurde von den Teilnehmenden besprochen und die Umsetzung geplant. Dafür mussten Drehorte gesucht und für den Dreh vorbereitet werden. Das Bühnenbild wurde entworfen und realisiert. Es wurden Requisiten gebastelt, Kostüme zusammengestellt und die Maske entwickelt. Und dann begannen die Dreharbeiten zum Musikvideo. Die Dreharbeiten verlangten Konzentration, machten aber auch riesigen Spaß. Es wurde getanzt, gesungen und geschauspielert. Sogar eine Nebelmaschine kam zum Einsatz. Nach Abschluss der Dreharbeiten wurde das Material gesichtet und das Video zusammenmontiert. Nach einem kleinen Dorffest am Pizzaofen, startete die Premiere. Alle waren begeistert.

Einen Einblick in die Projektarbeiten ist hier zu sehen:

Musikvideo

 

Zurück

Blog - Beiträge

UNSERE HAUPTFIGUR HAT EINE STIMME BEKOMMEN

von

Anfang August 2021 ging das Einsprechen für die Hörspielproduktion "Wer wir sind und wie wir leben" weiter. Die Hauptrolle der Geschichte - ein Mädchen mit dem Namen Chris - wurde von Celina Köhn zum Leben erweckt. Das Mädchen Chris ist in der Geschichte auf der Suche nach ihrer Freundin dem

FOTOGRAFIE UND MUSIKVIDEO - KREATIVITÄT UND MEDIENKOMPETENZ IN FRIEDRICHSHOF

von

Filme sehen und genießen ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Doch wie diese eigentlich entstehen, darüber wissen die meisten von uns sehr wenig. Die RAAbatz Medienwekrstatt macht gerade in dem Bereich der Filmbildung viele unterschiedliche Angebote.  Bereits seit 10 Jahren finden

„Influence Your Future“ präsentiert: Filme, Podcasts, Tutorials!

von

Im Rahmen des Projektes „Influence your future“ haben sich Jugendliche aus Neustrelitz, Berlin und Letschin (Oderbruch) über viele Monate mit dem sozial-ökologischen Gesellschaftswandel auseinandergesetzt und dabei nicht nur Kameras und Mikrofone, sondern auch den Spaten in die Hand genommen.

Neben

Mit Medien aktiv in der Schule – Fortbildungen für Lehrer*innen

von

Nicht nur über Medien reden, sondern selber mit Medien aktiv werden können, war das  Motto des SHILF-Tages des Überregionalen Förderzentrums Neubrandenburg. Unter dem Motto  "Medien gestalten" führte gestern das Netzwerk AG Medien Mecklenburgische Seenplatte verschiedene Workshops an der

RAAbatz Medienwerkstatt gewinnt erneut den Medienkompetenzpreis

von

Bei der diesjährigen Verleihung des Medienkompetenzpreises M-V würdigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig erstmals in der neuen Kategorie „Nachgehakt“ Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern für den kritischen Umgang mit Medien. Mit dem ersten Platz und einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wurde

Kinder und Jugendliche müssen geschützt werden

von

Unter dem Motto „Heranwachsen mit digitalen Medien“ hatten die Offenen Kanäle der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern  zu einem Online-Fachtag eingeladen. Mit 50 Interessierten wurde über neue Herausforderungen an den Jugendmedienschutz und die Medienerziehung diskutiert. Die

Langeweile-ich zeigs dir

von

Und wieder haben wir gemeinsam eine Woche lang in unserer Kreativität gewühlt, und die Teilnehmer*innen haben gezeigt, welche Talente in ihnen und in der Langeweile verborgen liegen.  Wie schon in den Winterferien in Berlin haben wir unseren Online-Zauberkasten aufgestellt, dieses Mal in

HOMESCHOOLING

von

Das Jugendkabarett Tollense Stichlinge zeigt: HOMESCHOOLING

 

Zum Nachschauen: Aufzeichnung des Auftritts der Jugendkabarettgruppe Tollense Stichlinge am 20.03.2021 auf der digitalen, offenen Bühne der Bundesvereinigung Kabarett e.V. unter folgendem Link:

HOMESCHOOLING

Wissen Werkeln Wlan

von

Online-Angebote für die schulische und außerschulische Bildung

Innerhalb des letzten Jahres konnten wir feststellen, dass digitale Bildungsformate eine gute Alternative zur herkömmlichen Bildungsarbeit darstellen. Gerade unter den gegebenen Umständen der Pandemie sind pädagogisch wertvolle

Job: "Klappe auf!" der RAA M-V e. V. sucht zum 01.Mai Verstärkung.

von

Wir suchen eine engagierte Person, die mit Leidenschaft die Stelle als „Pädagogische*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Medien“ besetzen möchte. Klappe auf! verbindet demokratie-und medienpädagogische Bildungsformate mit dem Ziel Jugendliche und Pädagog*innen zum Thema Rassismus zu sensibilisieren

Ein Knetmonster wird lebendig

von

Ein Auto durch das Bild rasen lassen, bewegte Lego-Figuren, aus einer Knetkugel entsteht ein grünes Monster und vieles mehr – durch das Aneinanderfügen von einzelnen Bildern entsteht ein Film mit Hilfe der Stopp Motion Technik.  Wie das Gelingen kann erfuhren Kinder im Alter von 10 bis 12

Die Höhle der Träumer

von

Wie geht es mir als junger Mensch unter den aktuellen Bedingungen? Dieser Fragestellung widmete sich ein Online-Filmworkshop der RAAbatz Medienwerkstatt (RAA-MV). Kein Abi-Ball, keine Ausflüge mit Freunden -  Kinder und Jugendliche treffen die Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen besonders.