Der Medienplatte - Blog

Medien, Wasser, Sonnenschein - Sommermediencamp 2022

von

Gemeinsam mit Medien aktiv – unter diesem Motto nahmen dreißig Kinder
und Jugendliche ab 14 Jahren am ersten Sommermediencamp der
Medieneinrichtungen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mirow
teil. Zwischen dem 13. Und 17. Juli 2022 konnten sich die Teilnehmer*innen
fünf Tage lang in verschiedenen Medienbereichen wie Film, Podcast,
Hörspiel, Dokumentation, Stop-Motion, Animation, Improvisationstheater
sowie Musik und vieles mehr ausprobieren.
In den einzelnen Schritten von der Ideenfindung über die Produktion bis hin
zu den fertigen Produkten wie beispielsweise Audioclips, Szenencollagen
oder Kurzfilmen wurden sie durch medienpädagogische Fachkräfte
unterstützt.
Die 15-Jährige Charlin Czybulka aus Groß Wokern entschied sich für die
Erstellung eines Zeichentrickfilms am Tablet: „Ich zeichne zuhause auch
sehr gerne und habe mich gefreut, mehr über die Technik hinter
Animationsfilmen zu erfahren und meine eigenen Ideen umzusetzen. Das
Animieren ist zwar sehr aufwendig, aber am Ende einen eigenen Film zu
haben, hat mich sehr motiviert.“. Vertont wurden die Animationen im
Musikworkshop. Mit entsprechende Software komponierten die Jugendlichen
ihre eigene Filmmusik.
Einen Einblick in die Erstellung von Podcasts, Hörspielen und Interviews
erhielten die Teilnehmer*innen im Audioworkshop. Die 17-Jährige Kaya aus
Godenswege berichtete begeistert von ihren Aufgaben: „Es war cool, zu
lernen, wie man unterschiedliche Stimmungen nur über den Ton vermitteln
kann. Wir haben auch Hintergrundgeräusche aus der Natur eingefangen. In
der kleinen Gruppe ist mir das Arbeiten echt leichtgefallen.“ Auch Toni (22)
aus Neubrandenburg beschäftigte sich mit auditiven Inhalten: „Ich habe
meinen animierten Kurzfilm vertont. Dabei habe ich ein Programm benutzt,
in dem man digitale Instrumente und Samples zusammenstellt und auf das
Bild anpasst. Das war gar nicht so einfach.“
Eine weitere Gruppe tauchte in die Welt des Improvisationstheaters ein. Sie
probierten viele spannende Übungen aus und entwickelten eigene Figuren
und ganze Szenen. Für einige der Workshopteilnehmer*innen war diese
Erfahrung neu und ein spannender Prozess. „Ich fand es super, so viel
Freiraum zu bekommen und experimentierfreudig sein zu dürfen.“, freute

sich Gustav Koch (19). Das Theaterspielen stimmte fröhlich, förderte
Fantasie und Einfühlungsvermögen sowie den Teamgeist.
Gerahmt wurde das Gesamtprogramm von gemeinsamen Spielen am
Morgen und kulturellen Aktivitäten am Abend. Neben Rollenspielen und
einer Quiz-Nacht, sorgte auch die Präsentation der Camp-Ergebnisse am
letzten Abend für Begeisterung. „Voll cool, was hier alles passiert ist in den
letzten Tagen.“, staunte Mahmoud Seddik (22) aus Neubrandenburg über
die entstandenen Werke. Besonders die Vielfalt der entstandenen
Produktionen und das verbindende Gemeinschaftsgefühl blieb den
Teilnehmer*innen im Gedächtnis. Viele von ihnen sind sich sicher, dass sie
das erfahrene Medienwissen schon bald anwenden werden.
Das Mediencamp ist eine Veranstaltung des Friedrichshof 13 e.V. in
Kooperation mit dem Netzwerk AG Medien Mecklenburgische
Seenplatte: RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte (RAA
MV), Klappe auf! (RAA MV), Latücht – Film und Medien e.V., Mediatop
Neubrandenburg, Kunsthaus Neustrelitz e.V., Seeland Medienkooperative
e.V., Jugendkunstschule Junge Künste Neubrandenburg e.V. sowie
die Regionalbeauftragte für Medienbildung Neubrandenburg. Gefördert wird
das Mediencamp vom Programm „Auf!Leben – Zukunft ist jetzt.“ Das ist ein
Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es ist Teil des
Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung.

Zurück

Blog - Beiträge

„Influence Your Future“ präsentiert: Filme, Podcasts, Tutorials!

von

Im Rahmen des Projektes „Influence your future“ haben sich Jugendliche aus Neustrelitz, Berlin und Letschin (Oderbruch) über viele Monate mit dem sozial-ökologischen Gesellschaftswandel auseinandergesetzt und dabei nicht nur Kameras und Mikrofone, sondern auch den Spaten in die Hand genommen.

Neben

Mit Medien aktiv in der Schule – Fortbildungen für Lehrer*innen

von

Nicht nur über Medien reden, sondern selber mit Medien aktiv werden können, war das  Motto des SHILF-Tages des Überregionalen Förderzentrums Neubrandenburg. Unter dem Motto  "Medien gestalten" führte gestern das Netzwerk AG Medien Mecklenburgische Seenplatte verschiedene Workshops an der

RAAbatz Medienwerkstatt gewinnt erneut den Medienkompetenzpreis

von

Bei der diesjährigen Verleihung des Medienkompetenzpreises M-V würdigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig erstmals in der neuen Kategorie „Nachgehakt“ Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern für den kritischen Umgang mit Medien. Mit dem ersten Platz und einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wurde

Kinder und Jugendliche müssen geschützt werden

von

Unter dem Motto „Heranwachsen mit digitalen Medien“ hatten die Offenen Kanäle der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern  zu einem Online-Fachtag eingeladen. Mit 50 Interessierten wurde über neue Herausforderungen an den Jugendmedienschutz und die Medienerziehung diskutiert. Die

Langeweile-ich zeigs dir

von

Und wieder haben wir gemeinsam eine Woche lang in unserer Kreativität gewühlt, und die Teilnehmer*innen haben gezeigt, welche Talente in ihnen und in der Langeweile verborgen liegen.  Wie schon in den Winterferien in Berlin haben wir unseren Online-Zauberkasten aufgestellt, dieses Mal in

HOMESCHOOLING

von

Das Jugendkabarett Tollense Stichlinge zeigt: HOMESCHOOLING

 

Zum Nachschauen: Aufzeichnung des Auftritts der Jugendkabarettgruppe Tollense Stichlinge am 20.03.2021 auf der digitalen, offenen Bühne der Bundesvereinigung Kabarett e.V. unter folgendem Link:

HOMESCHOOLING

Wissen Werkeln Wlan

von

Online-Angebote für die schulische und außerschulische Bildung

Innerhalb des letzten Jahres konnten wir feststellen, dass digitale Bildungsformate eine gute Alternative zur herkömmlichen Bildungsarbeit darstellen. Gerade unter den gegebenen Umständen der Pandemie sind pädagogisch wertvolle

Job: "Klappe auf!" der RAA M-V e. V. sucht zum 01.Mai Verstärkung.

von

Wir suchen eine engagierte Person, die mit Leidenschaft die Stelle als „Pädagogische*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Medien“ besetzen möchte. Klappe auf! verbindet demokratie-und medienpädagogische Bildungsformate mit dem Ziel Jugendliche und Pädagog*innen zum Thema Rassismus zu sensibilisieren

Ein Knetmonster wird lebendig

von

Ein Auto durch das Bild rasen lassen, bewegte Lego-Figuren, aus einer Knetkugel entsteht ein grünes Monster und vieles mehr – durch das Aneinanderfügen von einzelnen Bildern entsteht ein Film mit Hilfe der Stopp Motion Technik.  Wie das Gelingen kann erfuhren Kinder im Alter von 10 bis 12

Die Höhle der Träumer

von

Wie geht es mir als junger Mensch unter den aktuellen Bedingungen? Dieser Fragestellung widmete sich ein Online-Filmworkshop der RAAbatz Medienwerkstatt (RAA-MV). Kein Abi-Ball, keine Ausflüge mit Freunden -  Kinder und Jugendliche treffen die Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen besonders.

Eine Linie verbindet - Offene Ferienaktion der Jugendkunstschule Neubrandenburg

von

Kunst kann verbinden. Es braucht nur eine einzige Linie um eine ganze Welt zu
umzeichnen. Die Idee ist es, dass jeder mindestens eine Karte bezeichnet.
Du kannst zeichnen, was du möchtest mit einem Fineliner auf ein Querformat. Die Farbe oder Farben wählst du selbst aus. Die Herausforderung ist, dass

Wer macht die Meinung? Offene Kanäle klären auf.

von

Offene Kanäle in M-V klären anlässlich des Safer Internet Days am 9. Februar 2021 über Medien auf

Der internationale Safer Internet Day 2021 findet am 9. Februar 2021 statt. Unter dem Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative klicksafe der Europäischen Kommission jährlich dazu auf,